Ambulanter Dienst für Erwachsene - Begleitung in der letzten Lebenszeit -

Du bist wichtig, weil du eben du bist.
Du bist bis zum letzten Augenblick deines Lebens wichtig.
Und wir werden alles tun, damit du nicht nur in Frieden sterben,
sondern auch bis zuletzt leben kannst.
Cicely Saunders, Gründerin der Hospizbewegung

 

Wenn Menschen aufgrund einer schweren Erkrankung oder altersbedingt nur noch mit einer sehr begrenzten Lebenszeit rechnen können, wenn sie spüren, dass die Kräfte nachlassen und sie zunehmend auf Hilfe angewiesen sind, unterstützen und begleiten wir sie in dieser Zeit. Wir kommen zu Ihnen nach Hause, ins Pflegeheim oder ins Krankenhaus und sind für die unterschiedlichen Fragen und Anliegen da, die in solch existenziellen Situationen entstehen. Wir stehen Ihnen zur Seite, wenn das Alleinsein schwer fällt und nicht immer jemand aus der Familie oder dem Freundeskreis bei Ihnen sein kann. Und wenn Sie unruhig sind oder Angst haben, möchten wir Ihnen durch unser zugewandtes Dasein beistehen. Wir vereinbaren mit Ihnen bzw. den Angehörigen oder Pflegekräften Zeiten, in denen wir bei Ihnen sind und richten uns dann nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen. Manche möchten einfach, dass „nur“ jemand bei ihnen ist und die Situation mit ihnen aushält. Andere brauchen jemanden zum Reden oder möchten etwas vorgelesen bekommen. Wieder andere genießen es, wenn jemand mit ihnen an die frische Luft geht. Oder Sie haben noch den einen oder anderen Wunsch, den Sie sich nicht mehr alleine erfüllen können.

Auch die Angehörigen kommen in solchen Situationen oft an die Grenzen ihrer Kraft und brauchen Menschen, die ein offenes Ohr für sie haben, sie entlasten und unterstützen. Für sie sind wir ebenfalls da, begleiten sie in ihren Ängsten, Sorgen und Unsicherheiten und ermöglichen ihnen z. B., einfach wieder in Ruhe einzukaufen oder sich selbst etwas Gutes zu tun. Wir sprechen mit ihnen die Zeiten ab, in denen wir da sind und sie sich „frei nehmen“ können. Denn auch die Angehörigen brauchen enorme Kraft, um die Zeit des Abschieds durchzustehen. Oft genug ist es sehr schwer für sie, Hilfe anzunehmen und sich Freiräume zu gönnen.

Nach wie vor möchten die meisten Menschen zu Hause sterben. Im Zusammenwirken von Angehörigen, Pflegediensten, Ärzten und unseren Hospizbegleiterinnen/Hospizbegleitern kann dieser Wunsch häufig erfüllt werden. So besteht die Möglichkeit, länger zu Hause in der gewohnten Umgebung bleiben zu können und die letzte gemeinsame Zeit allen Beteiligten zu erleichtern.

Unsere kreisweite Hilfe ist unabhängig von der Art der Erkrankung, vom Alter der Betroffenen, von ihrer Religion oder Konfession und sie geschieht kostenfrei.

Die ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter werden intensiv auf ihren Dienst vorbereitet und treffen sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch, zur Supervision und zu Weiterbildungen.

Nehmen Sie ganz unverbindlich mit uns Kontakt auf, wenn Sie Fragen oder Anregungen zu unserem Dienst haben oder unsere Unterstützung brauchen. Darüber hinaus beraten wir Sie gerne über weitere Hilfsangebote.

Ihre Ansprechpartnerinnen

 

FrauStolpSchmidt

 

 

Hospizreferentin und fachliche Leitung
Susanne Stolp-Schmidt

Telefon  07191 344194-0 

 

 

files/template/portrait/FrauLeidig.jpg

 

 

Koordinatorin für ambulante Hospizarbeit
und Trauerarbeit 

Dorothea Leidig

Telefon  07191 344194-0 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. → mehr