Jubiläum 2014

Wir laden Sie ein am 12. und 14. September 2014

 

Sie…

…hatten noch nie mit dem Hospiz zu tun, sind aber neugierig?

…haben einen Menschen begleitet, der im Hospiz gelebt hat?

…haben ein Sterben miterlebt, das Sie nachhaltig beschäftigt?

…haben zur Unterstützung Geld gespendet?

 

Wir…

…laden Sie herzlich ein zu zwei Jubiläums- und Informationsveranstaltungen und einem ökumenischen
Gottesdienst anlässlich des zehnjährigen Bestehens.

 

 

Wie wollen wir sterben?

Dr. de Ridder spricht am Freitag, 12. September, 19 Uhr, im Bürgerhaus Backnang über die Frage, ob es sich bei medizinischen Entscheidungen am Lebensende um „sinnvolle Lebensverlängerung oder leidvolle Sterbeverzögerung“ handelt. 

Karten für die Veranstaltung gibt es für zehn Euro im Stationären Hospiz Backnang, Krankenhausweg 10, und bei der Buchhandlung Kreutzmann in Backnang, Marktstraße 40, die bei allen Jubiläumsveranstaltungen mit einem Büchertisch vertreten ist.

 

Gottesdienst und Fest

Ein ökumenischer Gottesdienst in der Backnanger Stiftskirche zwischen zehn und elf Uhr macht den Auftakt zum Festprogramm am Sonntag, 14. September. Im Anschluss begrüßen wir Sie im Backnanger Bürgerhaus. Beim Weißwurst-Frühstück, Kaffee und Kuchen können und sollen die Besucher ins Gespräch kommen. Zur Unterhaltung spielen die Musiker von „La Strada“ auf.

Infos, Szenen und Thomas Freitag

Das Mitarbeiterteam stellt sich und seine Arbeit im Hospiz vor. In Zusammenarbeit mit dem Bandhaustheater berichten die Mitarbeiterinnen in Szenencollagen „Geschichten aus dem stationären Hospiz“.
Für Pointen und pointierte Gedanken schließlich steht der Kabarettist Thomas Freitag bei seinem Auftritt. Der Eintritt zum Jubiläumsfest ist frei. Spenden sind willkommen.

← zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. → mehr