Zuhause Sterben – geht das überhaupt noch?

Vortrag über ambulante Hospizarbeit

 

Über 60 % der Deutschen würden gerne zuhause sterben wenn es soweit ist. Für ihre Angehörigen und Freunde ist das oft eine kaum zu bewältigende Herausforderung. Hin- und hergerissen zwischen Fürsorge, Angst, Überforderung und schlechtem Gewissen fragen sie sich: Wie soll das gehen?

Seit 20 Jahren gibt es im Rems-Murr-Kreis das Angebot ehrenamtlicher Sterbebegleitung zur Unterstützung betroffener Familien und Freundeskreise.

Renate Schweizer, Pflegepädagogin der Hospizstiftung Rems-Murr-Kreis e.V., informiert über Möglichkeiten und Grenzen ambulanter Hospizarbeit.

 

 

Renate Schweizer

Vortrag über ambulante Hospizarbeit im Rems-Murr-Kreis beim „Nachmittag für Jung und Alt“ im ev. Gemeindehaus Sulzbach am Dienstag, 21.4.2015 um 14.30 Uhr.

← zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. → mehr