Trauerangebote Kinder und Jugendliche

→ Projekt- und Gruppenangebote

 

→ Einzelbegleitungen

 

→ Familientage

 

 


Projekt- und Gruppenangebote

Cajon-Projekt für trauernde Jugendliche ab 12 Jahren in Winnenden 

  • Das Cajon-Projekt ist ein Angebot für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 18 Jahren, die einen wichtigen Menschen verloren haben. Sie sollen angenommen werden, „wie sie sind“, beschreibt Gaby Hammer. „Mit aller Angst, Wut, Traurigkeit, Fröhlichkeit, Leichtigkeit, Überdrehtheit, Verschlossenheit.“ Musikalische Fähigkeiten werden ausdrücklich nicht vorausgesetzt. So wie die Organisatoren auch betonen, dass die Treffen nicht als Stuhlkreis und nicht als Diskussionsrunde gestaltet werden. Auch wird „nichts abgefragt oder bewertet“,
  • Der nächste Kurs ist für Herbst in Planung.
  • Für die Teilnahme an den zehn, jeweils vierstündigen Treffen ist ein Beitrag von 30 Euro „wünschenswert“, in denen die Materialien fürs Cajon ebenso enthalten sind wie fürs Vesper. Indes: „Wenn das nicht möglich ist, finden wir eine Lösung.“
  • Von der Hospiz-Seite sind Gaby Hammer und der Schlagzeuger Sammy Brandt bei jedem Treffen dabei. Dazu gesellen sich bei Bedarf der Schreiner Philipp von Sporschill sowie der Sänger und Gitarrist Sebastian Brandt.

 

 

Trauerangebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Schorndorf

Leitung und Anmeldung:
Frau Schmidt-Klering (Erzieherin, Trauerbegleiterin für Kinder und Jugendliche)

Tel. 07181 992502
E-Mail:  gabriele.schmidtkle@gmail.com

Infos unter:  www.trauer-kelebek.de

 

 

 

 

 


Einzelbegleitung

Der Kinder- und Jugendhospizdienst Pusteblume als Teilbereich der  Hospizstiftung Rems-Murr-Kreis e.V. bietet Kindern und Jugendlichen kostenlose Einzelbegleitungen durch ehrenamtliche Trauerbegleiter/innen an.

 

Mieke Mann und Gaby Hammer
Bonhoefferstraße 2
71522 Backnang
Telefon  07191 92797-20
m.mann@hospiz-remsmurr.de
www.hospiz-remsmurr.de

 

 

Familientage 2022

Wir planen für Samstag, den 22. Oktober 2022 wieder unseren Begegnungstag für trauernde Familien. Eingeladen sind Familien und auch einzelne Familienmitglieder, die um ein Kind oder Elternteil trauern.

 

Jeder trauert auf seine ureigene Weise und das Zusammenleben der Zurückgebliebenen – der „Rest-Familie“ im wahrsten Sinn des Wortes - muss neu erfunden werden und das in Zeiten von Lockdown, Corona und Krieg.  Pusteblume schafft mit dem Angebot für trauernde Familien einen Raum, in dem sich betroffene Familien begegnen und austauschen können.

Trotz aller Schwere: Das Miteinander tut gut. Kinder, Jugendliche und Eltern finden hier Menschen, denen sie nichts erklären müssen. Hier weiß jeder, was es bedeutet, wenn ein Platz am Familientisch leer bleibt und vielleicht lassen sich noch neue Formen finden, um den Familienalltag gut leben zu können und die Erinnerungen an den verstorbenen Menschen ins Leben mitzunehmen. 

Nach dem Kennenlernen essen Kinder, Eltern und Hospizbegleiter gemeinsam zu Mittag – danach gibt es altersentsprechende Kreativangebote für Kinder und Jugendliche oder es kann sich im Reiten und im Umgang mit Pferden geübt werden. Die Erwachsenen können diese Zeit für sich nutzen.  Ein Team von erfahrenen TrauerbegleiterInnen ist für Sie dabei.

Wir treffen uns in der Zeit von 11:00 – ca. 17:00 Uhr in Winnenden. Bei Interesse und für weitere Informationen sind wir gerne für Sie da.

Gaby Hammer und Mieke Mann

→ Familienflyer als PDF

Veranstalter

Hospizstiftung Rems-Murr-Kreis e.V.
Bonhoefferstraße 2
71522 Backnang
Telefon  07191 92797-0
info@hospiz-remsmurr.de
www.hospiz-remsmurr.de

 

 

 

 

 

 Zurück

 

 

 nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. → mehr